Antrag: Betreff: Behinderung des Busverkehrs an der Haltestelle – Bahnhof Obertürkheim (beim Zugang zur S-Bahn) durch Privat-Kfz

Antrag

Wir fordern von der Stadtverwaltung Stuttgart, das Zeichen 245 (§ 41 StVO) StVO – „die „Benutzung“ des für Lienenbusse reservierten Sonderfahrstreifens durch andere Verkehrsteilnehmer ist verboten“) an der Straße vor der Einfahrt in die Bushaltestelle am Bahnhof Obertürkheim so anzubringen, dass es für illegal einfahrende Privat-Kfz deutlich sichtbar ist.

Begründung:

Die Straße zwischen dem ehemaligen Postgebäude und dem Bahnhof wird von den SSB Linien 62 (meist Doppelfahrzeug), 65, und 61 gemeinsam durchgehend angefahren.
Auf der gegenüberliegenden Straßenseite kommt der SVE Bus 101 von Esslingen an,
und hält dort jeweils einige Minuten.

Die großen Fahrzeuge der SSB müssen sich die kurze Strecke auf der rechten Seite der Straße an der gemeinsamen Haltestelle teilen, oft stehen 3 Busse auf den wenigen Metern hintereinander.
Trotz dieser erkennbar schwierigen Situation halten Privat-Pkw direkt an der Haltestelle – oft mehrere Minuten – um Personen von der S-Bahn abzuholen.

Desgleichen parken mit eingeschalteter Warnblinkanlage Käufer, die in den Kleinläden des Bhf. „eben mal schnell“ eine Besorgung erledigen.
In Extremfällen nutzen Kleinlaster die Straße vor/an der Bus-Haltestelle zum Be- und Entladen von Waren.

Dadurch kommt es für die Busse der SSB zu unhaltbaren Behinderungen, insbesondere weil der ankommende Bus 62 (Doppelfahrzeug) mit kurzem Abstand hinter dem vor ihm stehenden, wartenden, anhält um dann zur Weiterfahrt durch eine mit äußerst knappem Abstand bemessene Lücke zwischen dem parkenden SVE Bus 101 und dem vor ihm parkenden SSB Bus, durchfahren zu können.

Das am Eingang dieses Straßenabschnitts zur Haltestelle angebrachte Hinweisschild (Zeichen 245 (§ 41 StVO) StVO – „die „Benutzung“ des für Lienenbusse reservierten Sonderfahrstreifens durch andere Verkehrsteilnehmer ist verboten“) ist erst knapp an/nach der Einfahrt in die Bushaltestelle angebracht und zusätzlich noch vom Laub der Bäume verdeckt.

Es wird so von den Fahrern der o.g. Fahrzeuge nicht wahrgenommen (s. Fotos im Anhang, hier war per Zufall die beklagte Situation gerade eingetreten).
Der ÖPNV ist hier durch rücksichtslosen Kfz-Verkehr deutlich gestört und wir ersuchen die Stadtverwaltung neben der beantragten Modifizierung g (ggf. Vorversetzung des Zeichen 245 ) desgleichen auch regelmäßige Kontrollen durch Streifenfahrzeuge der Polizei durchzuführen.

Christoph Hofrichter Bezirksbeiratsfraktion SÖS-LINKE-PluS

Antrag Störung am Bushalt Bhf.Obtkm.

Siehe dazu die Berichterstattung in der Esslinger Zeitung (kostenpflichtig)

Unterstützer_in

Hannes Rockenbauch, Stadtrat
Für mich sind die Demokratie­labore und der offene Prozess zur Auswahl unserer Kandidaten_innen das spannendste Demokratie­experiment Stuttgarts.Hannes Rockenbauch, Stadtrat

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

captcha