Kostenübernahme Klinikum

Haushaltsantrag vom 22.10.2007 (Nr. 749/2007)

Ich beantrage für das Klinikum zusätzlich 2,5 Mill. €/Jahr zur Verfügung zu stellen. Die Mehrwertsteuererhöhung, Tariferhöhungen und steigende Kosten führen langsam aber sicher zum Ausbluten der Krankenhäuser. Eine gute Gesundheitsversorgung der Bevölkerung ist gefährdet. Auch können diese zusätzlichen Kosten nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden. Deshalb ist es notwendig, dass dies im städtischen Haushalt angemessen berücksichtigt wird.

Hannes Rockenbauch

Unterstützer_in

Sabine Schmidt, Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Ich bin vom Konzept von SÖS nach wie vor sehr überzeugt. Das Programm ist wirklich zukunfts­orientiert und richtet sich nach den wirklichen Bedürfnissen von Bürgerinnen und Bürgern einer großen Stadt.Sabine Schmidt, Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

captcha