Neue Stadt-Autobahn für CO2 freie Stadtteile. (Artikel aus dem aktuellen Stadt.Plan 3|2012)

Ob OB Schuster, Sebastian Turner oder Bettina Wilhelm, sie alle verbreiten die frohe Botschaft: der neue Stadtteil auf den Bahnflächen werde ein ökologisches Vorzeigeprojekt, die CO2 freie Stadt werde verwirklicht! In der Praxis geschieht heute schon das Gegenteil. Schon die neu bebauten Flächen (A1) werden so viel Verkehr anziehen, dass die Heilbronnerstraße dreispurig ausgebaut werden muss. Das haben die CDU-Granden und Schuster schon so mit der Bahn vereinbart. Mitsprache des Bezirksbeirates wurde nicht erlaubt. Basta! Noch mehr Staus und CO2, und die Stadt wird durch eine neue Autobahn zerschnitten. Von wegen Zusammenwachsen der Stadtteile durch S21! Und die Wohnungen auf den Rosenstein-Freiflächen werden so teuer werden, dass dort nur Einkommenseliten und Rentner leben können, die so hohe Einkommen haben oder hatten wie die Turners und Schusters.
Ihre Welt soll hier gebaut werden, die Welt des ”Höher! Weiter! Schneller!“, der neoliberalen Politik, vor deren Scherben wir heute weltweit stehen. |hp|

Artikel aus dem aktuellen Stadt.Plan 3|2012

Unterstützer_in

Harald Beck, Entwicklungsingenieur
Stuttgart muss sich neu aufstellen. Ich sehe akuten Handlungsbedarf bei Umweltschutz, Energiewende und Verkehrspolitik. So leben, dass Zukunft bleibt!Harald Beck, Entwicklungsingenieur

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha