Die etablierte Politik erzählt uns gerne „deine Stimme zählt“. Tatsächlich stehen die Menschen immer dann im Fokus der Parteien und Politiker, wenn es darum geht, bei einer Wahl ihre Stimme zu erhalten.

Das ist aber nicht unser Verständnis von Politik.

Deshalb haben wir das Projekt „Wählen ist nicht genug“ gestartet. Hier diskutieren Menschen in den Stadtbezirken und in Themeninitiativen die Grundlagen unserer Politik, formulieren ganz konkrete Vorstellungen für ihren Stadtteil oder das Thema, das ihnen in Stuttgart ganz besonders am Herzen liegt.

waehlen-ist-nicht-genug

Dieses Projekt ist vor der Kommunalwahl wichtig, um gemeinsam unsere Forderungen zu erarbeiten. Es wird aber nach der Wahl noch viel wichtiger sein, um unsere Träume für ein ökologisches und soziales Stuttgart konkret zu machen. Um gemeinsam dafür zu kämpfen und unsere Stadrät_Innen inhaltlich und außerparlamentarisch zu unterstützen.

Unterstützer_in

Dr. Annette Ohme-Reinicke, Dozentin
Der Gemeinderat soll wieder – dazu wurde er eingerichtet – zu einem Ort werden, wo Bürger öffentlich Rat über das Gemeinwohl halten, unabhängig von mehrheits- und machtversessenen Parteipolitikern am Gängelband lokaler Industrien. Denken wir gemeinsam parteifrei weiter: SÖS!Dr. Annette Ohme-Reinicke, Dozentin

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand


captcha