1. Wenn das Volk…

    … mitreden und mitentscheiden will, ruft das Rathaus die Polizei. Am Donnerstag vor zwei Wochen demonstrierten 1.500 Stuttgarterinnen und Stuttgarter vor dem Rathaus für einen Bürgerentscheid zu Stuttgart 21. Offenbar...
  2. Das rote Herzchen Europas

    Das soll Stuttgart 21 sein. Den Erfindern und Promotern dieses Produktlabels von Stuttgart 21 ist es aber anscheinend jetzt schon peinlich. Kein rotes Herz allenthalben, außer beim Blumenladen und bei...
  3. Die Herzkasper

    CDU-, SPD-, FWV- und FDP-Gemeinderäte wundern sich gelegentlich darüber, dass das Volk "ihre" demokratischen Entscheidungen nicht akzeptiere und nicht zuhören will. Wenn ich (oder Kollegin Küstler) in den Gemeinderatssitzungen rede,...
  4. Schuster muss zurücktreten

    Wer vor der Wahl, für den Fall, dass Stuttgart 21 für die Stadt deutlich teurer kommt, einen Bürgerentscheid verspricht, dann aber, wenn 70.000 BürgerInnen über ein Bürgerbegehren dies fordern, "Ätschegäbele"...
  5. Hütchenspieler Schuster

    Stuttgart will bei der Europameisterschaft der Profiteure gewinnen. Größer, höher, weiter. Natürlich kämpfen die Profiteuere nicht selbst, sondern schicken Oberbürgermeister, Regierungspräsidenten und Ministerpräsidenten in die Arena zum "Wettbewerb der europäischen...
  6. Klimaschmutz im Rathaus

    Alle reden vom Klimaschutz, allen voran der Oberbürgermeister und die beigeordneten BürgermeisterInnen. Wie wichtig das sei, und dass man jetzt mal so richtig usw. Das Amt für Umweltschutz hat daher...
  7. Richtigstellung!!

    Freundlicherweise wurden wir darauf hingewiesen, dass bei der gemeinsammen Mobilfunkveranstaltung mit den Mobilfunkinitiativen zwei SPD Stadträte anwesend waren: Frau Wüst und Herr Thurner. Im Amtsblatt hatten wir fälschlicherweise behauptet, es...
  8. Mobilfunkignoranten

    Die Stadt wird mit immer mehr Mobilfunkantennen zugepflastert. Dagegen und gegen Mobilfunkstrahlungen wehren sich immer mehr Bürgerinitiativen. Doch die Verwaltung stellt auf Durchzug. Deshalb lud SÖS-Stadtrat Rockenbauch zusammen mit den...

Unterstützer_in

Dr. Annette Ohme-Reinicke, Dozentin
Der Gemeinderat soll wieder – dazu wurde er eingerichtet – zu einem Ort werden, wo Bürger öffentlich Rat über das Gemeinwohl halten, unabhängig von mehrheits- und machtversessenen Parteipolitikern am Gängelband lokaler Industrien. Denken wir gemeinsam parteifrei weiter: SÖS!Dr. Annette Ohme-Reinicke, Dozentin

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha