1. Erhöhung der Förderung Theaterhaus

    Haushaltsantrag vom 20.12.2007 (Nr. 842/2007) Ich beantrage Erhöhung des Ansatzes in Unterabschnitt 3310 – Theater – 7010.000 Institutionelle Theaterförderung für Theaterhaus Stuttgart e. V. ab 2008 auf jährlich Euro 1.300.000...
  2. Stiftung Theaterhaus

    Haushaltsantrag vom 20.12.2007 (Nr. 841/2007) Ich beantrage Änderung Einzelplan 3 – Wissenschaft, Forschung, Kulturpflege -, Unterabschnitt 3460 Kulturzentrum Theaterhaus/Stuttgarter Philharmoniker, dahin, dass dieser Ansatz ersatzlos gestrichen wird. Weiter wird beantragt,...
  3. Kostenübernahme Klinikum

    Haushaltsantrag vom 22.10.2007 (Nr. 749/2007) Ich beantrage für das Klinikum zusätzlich 2,5 Mill. €/Jahr zur Verfügung zu stellen. Die Mehrwertsteuererhöhung, Tariferhöhungen und steigende Kosten führen langsam aber sicher zum Ausbluten...
  4. Stellen(Wieder)besetzung

    Haushaltsantrag vom 22.10.2007 (Nr. 748/2007) Ich beantrage, gemäß der Personalanforderungen der städtischen Ämter, im Haushalt 2008/2009 zusätzliche ca. 400 Stellen einzurichten. Der Personalabbau der letzten Jahre hat seine Spuren hinterlassen,...
  5. Energetische Sanierung

    Haushaltsantrag vom 22.10.2007 (Nr. 747/2007) Wichtigste Aufgabe ist die optimale energetische Sanierung von Gebäuden mit dem Ziel, den Wärmebedarf auf das absolute Minimum zu reduzieren. Bei in Stuttgart von einzelnen...
  6. Bezirksbeiräte/Direktwahl/Eigener Etat

    Haushaltsantrag vom 19.10.2007 (Nr. 754/2007) Die Beteiligung der Einwohner an den sie betreffenden kommunalpolitischen Überlegungen und Entscheidungen ist sehr unzulänglich. Die offensichtlich vorhandene Unzufriedenheit darüber äußert sich in der bei...
  7. Beteiligung LBBW

    Haushaltsantrag vom 19.10.2007 (Nr. 753/2007) Nach Beendigung der Gewährträgerhaftung für die Sparkassen ist der Sinn der von der LHS gehaltenen Beteiligung an der LBBW neu zu überdenken. Der Vorstand der...

Unterstützer_in

Christoph Reinstadler, Heilerziehungspfleger
SÖS ist für mich die Schnittstelle zwischen Rathaus und Bürger. Das ist für mich gelebte basis­orientierte Demokratie!Christoph Reinstadler, Heilerziehungspfleger

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

captcha