Lasst uns einen PLAN für Stuttgart machen! Bist Du dabei?

Liebe Freund_innen eines sozialen, solidarischen, vielfältigen und ökologischen Stuttgart,

für  Samstag, 31. Oktober 2015 von 10-16 Uhr laden wir Euch herzlich ins Bürgerzentrum West ein, um gemeinsam einen PLAN für Stuttgart zu gestalten. Im Format eines Demokratielabor möchten wir die Initialzündung setzen für ein gemeinsames Alternatives Stadtentwicklungskonzept für Stuttgart.

PLAN für Stuttgart-FlyerPLAN für Stuttgart-Flyer

Hierzu möchten wir alle Interessierten, ob Vertreter_innen von Bürgerinitiativen oder Einzelpersonen einladen, die sich für eine soziale, solidarische, vielfältige und ökologische, schlicht für eine lebenswerte Stadt Stuttgart einsetzen möchten.

Unser Ziel ist es, gemeinsam eine alternative Stadtentwicklung, ein in verschiedenen Themen ausdifferenziertes gemeinschaftliches Begegnungs- und Arbeitslabor zu schaffen, in dem mit der Zeit konkrete Maßnahmen erarbeitet, artikuliert und wenn möglich umgesetzt werden. Mit der Zeit möchten wir weitere Menschen gewinnen, die sich an der Umsetzung dieser Vision beteiligen möchten.

Ob Stadtzerstörung, Immobilienspekulation und Wohnungsnot, Verkehrskollaps und Abbau bewährter Bahninfrastruktur, ob Klimawandel und Feinstaub, steigende Armut und gegeneinander ausgespielte Bevölkerungsgruppen, „Privatisierung“ des öffentlichen Raums oder Verdrängung der Bürger_innen aus ihrer Stadt : die Stadt Stuttgart ist nicht nur bei Stuttgart21 planlos, sie hat für die Gesamtstadt keine rlei Plan. Dieser Konzeptlosigkeit wollen wir mit unseren Impulsen entgegentreten.

Umwelt, Verkehr, Stadtplanung, Wohnen, öffentlicher Raum, Soziales, Vielfalt, Wirtschaft und Finanzen, Kunst und Kultur, demokratische Kultur und Bürgerbeteiligung sind nur einige der Themen für die wir in unserem PLAN Alternativen zur aktuell verfehlten Politik entwickeln wollen.

Die Umsetzung einer solchen Vision erfordert Menschen, die sich engagieren. Menschen, die sich austauschen, vernetzen, Kräfte bündeln, Ideen umsetzen und für die gemeinsame Sache kämpfen. Davon gibt es in Stuttgart viele, doch noch nicht genug. Wir wünschen uns, dass wir noch viel mehr werden.

Das Organisationsteam lädt Euch ein, gemeinsam an Lösungen und an einer Vernetzung zu arbeiten, ganz ohne Zeitdruck. Dieses Demokratie-Labor als Beginn eines hoffentlich großen Projektes richtet sich an Menschen, die sich mit dem Status Quo nicht zufrieden geben möchten – für die Resignieren keine Alternative ist. Ob und was daraus in der Zukunft entsteht, hängt von uns gemeinsam ab. Lasst uns einen PLAN für Stuttgart machen!

Bei Interesse könnt Ihr Euch bei info [at] s-oe-s [dot] de melden.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme. Genauere Informationen zum genauen Ablauf der Initialveranstaltung werden rechtzeitig bekannt gegeben. Ideen und Anregungen sind willkommen.

Mit solidarischen Grüßen

Karin Puschner, Monika Kneer, Christine Pfisterer, Harald Beck, Luigi Pantisano und Mark Pollmann

 

Unterstützer_in

Gerhard Wick, Lagerarbeiter
Von Parteien und ihrer Hinterzimmer-Demokratie habe ich genug. Lasst uns unsere Stadt selbst gestalten. Gemeinsam können wir das. Besser als die Karriere-Politiker. Ihr versteht, ich meine dass wir keine andern Herren brauchen, sondern keine.
(b.brecht)
Gerhard Wick, Lagerarbeiter

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere Neuigkeiten per Email an.


captcha