Platz da! Für eine andere Mobilität.

Kommt am internationalen Tag gegen unnütze Großprojekte zum Tanz im Tunnel. Von 14 – 16 Uhr gehört uns die Straße zwischen Charlotten- und Wilhelmsplatz.
Am Tag gegen unnütze Großprojekte treffen wir uns auf der B14 in Stuttgart. Stuttgart 21 ist ein Großprojekt, das Bahninfrastruktur zerstört, ein Projekt das öffentliche Gelder in private Taschen umverteilt.
Die B14 ist ein Symbol für die jahrzehntelange Verkehrspolitik, eine Politik für die hochsubventionierte Automobilität.
Platz da! für eine sozial- und klimagerechte Stadt!

Weiterhin wird in Stuttgart an den Dinos Stuttgart 21 und an der Automobilität festgehalten.
Weg von der grotesken Autofixierung, hin zu neuen Wegen der Mobilität.
Platz da!
– für einen würdigen Fußverkehr
– für Radfahren für Alle
– für einen kostenlosen ÖPNV
– S21 stoppen

Wir nehmen mit:
Becher, Sprühkreide, Skateboard, Punch, Schach, Monopoly, Sandwiches, Kicker, Mensch-ärgere-dich-nicht, Tee, Feingebäck … was ihr so braucht

Unterstützer_in

Johannes Rauschenberger, Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
Das Parteifreie Bündnis SÖS ist die Hoffnung der StuttgarterInnen in der Kommunalpolitik. Ich setze mich ein für eine deutliche Verbesserung des Wahlergebnisses gegenüber 2009, da ich will, dass das Immobilien- und Tunnelprojekt Stuttgart 21 endlich gestoppt wird.Johannes Rauschenberger, Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere Neuigkeiten per Email an.


captcha