SÖS Newsletter – 1-2020 – Auf ins Jahr 2020

Liebe Freund*innen und Freunde
eines ökologischen und sozialen Stuttgarts,

die langwierigen Verhandlungen zum Doppelhaushalt waren anstrengend und wir konnten viele unserer Ideen und Anträge einfließen lassen. Das war darauf zurück zu führen, dass wir uns schon in den Fraktionsgesprächen einbringen konnten und vor allem die Ökosoziale Mehrheit in vielen Fragen an einem Strang gezogen hat.

Vielen sind die Demonstrationen von Fridays for Future nicht nur ein Begriff, sondern eines unserer Anliegen, die wir bei SÖS haben. Dennoch haben wir zum Thema Klimawandel eine Gruppe gebildet in der wir nicht nur über unsere Zukunft diskutieren sondern auch überlegen was können wir tun um diese zu erreichen. Gerne dürft Ihr Euch einklinken meldet Euch dazu bei info [at] s-oe-s [dot] de.

Eine weitere Gruppe, die sich aus den Diskussionen der Vollversammlung ergeben hat, resultiert aus der Klimadebatte. Wie soll es weitergehen mit dem Industriestandort Mittlerer Neckarraum? Hier zeichnet sich ein Strukturwandel ab. Wie dieser sich auf Politik und Gesellschaft auswirkt und was gemacht werden kann, diskutieren wir in dieser Gruppe. Eine Diskussionsveranstaltung durch die Gruppe ist hier vorgesehen, der Termin wird bald auf der Homepage und über Flyer bekannt gegeben. Wenn Ihr hier mitmachen wollt, informiert uns über info [at] s-oe-s [dot] de.

Gegen unsere Stimmen, hat der Gemeinderat dem Luftreinhalteplan gebilligt, obwohl dieser schon durch Gerichtsbeschluss als illegal einstuft wurde. Hier wird es wohl wieder viel Ärger geben und erneut die Gerichte beschäftigen müssen.
Wir tragen diese Augenwischerei nicht mit und kämpfen weiterhin für eine Verkehrswende in Stuttgart.

Auch wenn weniger Teilnehmer, wie sonst, im Dezember gekommen sind, war das Platz Da! „Tunneltanz statt Tunnelblick“ wieder ein Erfolg und die „Disco“ in der Tunnelröhre der B14 am Stuttgarter Wilhelmsplatz war ein gelungenes Highlight zum Ende des Jahres.
Das nächste Mal wollen wir wieder Picknicken, daher wird es noch ein Weilchen dauern, bis wir hierzu wieder einladen.

Wie wichtig es ist Ausdauer, Mut und Hartnäckigkeit zu haben, hat die 500. Montagsdemo für einen leistungsfähigen Bahnknoten in Stuttgart gezeigt. Immer wieder treten nicht nur unsere Befürchtungen ein, sondern werden die Fehlplanungen und der Murks offensichtlicher mit dem Stuttgart 21 geplant wurde. Auch wenn wir immer noch nicht, mit unserer Aufklärungsarbeit, den regelmäßigen Montagsdemonstrationen und Blockaden (Frühstück), unser originäres Ziel nicht erreicht haben, lohnt es sich weiter zu machen. Denn jedes Einknicken wäre ein Nachgeben.
10 Jahre halten wir nun durch und der Dank geht an alle die mit uns diese Jahre auf der Straße jeden Montag verbracht haben.

Ein weiteres Thema und Aufreger in der Stadt ist die Sanierung der Oper. Jetzt kommt doch eine dritte Spielstätte ins Spiel, was wir schon seit langem gefordert haben. Jedoch sind die derzeit vorgelegten Pläne unkonkret und so ist hier viel Informationsbedarf notwendig. Unsere Gemeinderäte sind weiterhin dran und bald werden wir dies in einer Vollversammlung gemeinsam diskutieren.

Apropos Vollversammlung. Bei den beiden Klausurterminen, der Aktiven von SÖS, war der Wunsch da, sich wieder Donnerstags 14 Tägig zu treffen und diese Vollversammlungen mit „Schwerpunktthemen“ zu versehen. Seit November 2019 praktizieren wir dies. Immer wieder finden diese dann auch im Rathaus statt.
Die nächsten sind am 20. Februar 19:00 Uhr im SÖS Treff. und am 5. März, Ort wird noch bekannt gegeben. Wenn Du bei unseren Vollversammlungen dabei sein willst, schicke eine Mail an info [at] s-oe-s [dot] de damit wir Dich zu den Treffen einladen können.

Einige Veranstaltungen und Termine werfen ihren Schatten voraus.
– Als Mitglied des Bündnis Mieten, rufen wir Euch heute schon zur Demo am 28. März auf.
– Unsere Hauptversammlung ist am 4. April geplant.
Anfang April wollen wir mit einer Freifahraktion den kostenlosen ÖPNV wieder in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.
– Die Oberbürgermeisterwahl und der Wahlkampf dazu steht an, wie wir uns hier aufstellen wird gerade diskutiert und mit unseren Fraktionspartnern ausgetauscht.

 

Zum Schluss noch etwas in eigener Sache:
Unsere Webmasterin und Newsletterautorin zieht sich aus privaten Gründen zunächst zurück.
Für ihre wertvolle, meist unbeachtete und wichtige Arbeit möchten wir uns auf diesem Weg bedanken.
Die Übergabe der Aufgaben erfolgt derzeit.

 

Viele Grüße und auf Wiedersehen auf unserer Website

Bilder: 500. Montagsdemo [Hannes Rockenbauch]; PlatzDa! und Klausur [Dominik Dörr]; DankesRose [https://commons.wikimedia.org/wiki/File:DankeRose.jpg]

Unterstützer_in

Christoph Reinstadler, Heilerziehungspfleger
SÖS ist für mich die Schnittstelle zwischen Rathaus und Bürger. Das ist für mich gelebte basis­orientierte Demokratie!Christoph Reinstadler, Heilerziehungspfleger

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha