S21-Show

Da zogen die Herren rote Arbeitskittel an, setzten einen roten Helm auf, um dann gemeinsam einen roten Knopf zu drücken, der im Übrigen nur eine Attrappe war. Die Rede ist vom ”Baubeginn“ von Stuttgart 21. Der Bahnhof war mehr oder weniger still gelegt – ein Vorgeschmack auf die Bauzeit. Und damit sich ja auch keiner tot lacht, standen links und rechts des toten Knopfes zwei Doppelstockzüge voll mit Polizei, und versperrten also den seitlichen Blick auf dieses Jahrhundertereignis. Aber die StuttgarterInnen waren unüberhörbar auch da. Hier das Volk hinter Gittern, dort die Herren, geschützt von vielen Polizisten und Sicherheitspersonal. Es müssen denen die Ohren geklungen haben, denn ein wütendes Volk ist nicht wählerisch in der Wortwahl. Insgesamt ein gelungener Auftakt des neuen Kommunikationskonzeptes von Genosse Drexler.

Unterstützer_in

Jan A. Lutz, Gestalter
Bürger­schaftliches Engagement und soziale Teilhabe sind die Pfeiler einer modernen Gesellschaft. Stadt als Marke war gestern. Für morgen brauchen wir die Stadt als soziales Netzwerk.Jan A. Lutz, Gestalter

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha