Voll auf Problemhöhe!

Jüngst tagte in Stuttgart der 16. Bundesweite Umwelt- und Verkehrskongress (BUVKO). 200 Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet, Initiativen und WissenschaftlerInnen diskutierten 3 Tage lang über eine ökologische Verkehrspolitik. Die Rathausspitze fehlte natürlich, auch der für Verkehr zuständige Bürgermeister Schairer. Terminprobleme! Aber er ist ja auch noch „Ordnungs“bürgermeister. Und da war sein Amt präsent! Es ließ drei DIN A4(!)-Blätter abhängen, die den Weg zum Kongreß ausschilderten und ein Verwarnungsgeld über 35 Euro wegen unbefugten Plakatierens(!) verhängen. Hingegen als „Verkehrsbürger“meister hat Herr Schairer noch etwas Probleme. Für ein Fahrverbot zur Feinstaubreduzierung „fehlen einfach die Werkzeuge“, bedauerte er und war deshalb erleichtert über die Verschiebung des Fahrverbots. Vielleicht sollte er dem Feinstaub auch ein Verwarnungsgeld androhen? Wegen unbefugten Krankmachens.

Unterstützer_in

Hannes Rockenbauch, Stadtrat
Für mich sind die Demokratie­labore und der offene Prozess zur Auswahl unserer Kandidaten_innen das spannendste Demokratie­experiment Stuttgarts.Hannes Rockenbauch, Stadtrat

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha