Wenn das Volk…

… mitreden und mitentscheiden will, ruft das Rathaus die Polizei. Am Donnerstag vor zwei Wochen demonstrierten 1.500 Stuttgarterinnen und Stuttgarter vor dem Rathaus für einen Bürgerentscheid zu Stuttgart 21. Offenbar gehen der Verwaltung und der Gemeinderatsmehrheit solche Demonstrationen mittlerweile gewaltig gegen den Strich, und so hat man für ein großes Polizeiaufgebot gesorgt. Mehr als hundert Polizisten waren im Einsatz, um die Bürgerinnen und Bürger – ja was wohl? – wahrscheinlich um sie einzuschüchtern. Dazu passte auch, das mit Videokameras gefilmt wurde und dass demonstrativ ein "schwarzer Block" von Security-Leuten ins Rathaus zu marschierte um die Gemeinderäte zu "schützen" Vor wem? Nun – wer Politik gegen die Bevölkerung macht, hat offenbar Angst vor ihr. "Wir lassen uns nicht einschüchtern" so Rockenbauch, der nun von der Verwaltung verlangt, den politisch Verantwortlichen zu benennen.

Unterstützer_in

Dr. Annette Ohme-Reinicke, Dozentin
Der Gemeinderat soll wieder – dazu wurde er eingerichtet – zu einem Ort werden, wo Bürger öffentlich Rat über das Gemeinwohl halten, unabhängig von mehrheits- und machtversessenen Parteipolitikern am Gängelband lokaler Industrien. Denken wir gemeinsam parteifrei weiter: SÖS!Dr. Annette Ohme-Reinicke, Dozentin

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha