Winter – Wunderzeit

Die Stadt will jetzt die Einzelstadträte genauso wie die anderen Stadträte informieren. Das ist jetzt kein Weihnachtswunder, sondern das Ergebnis der engagierten Klage der Gemeinderatskollegin Küstler. Wundern kann ich mich vielleicht noch über meine Kollegen von der SPD und den Grünen. Bereits in den Haushaltsberatungen 2005 hatte ich beantragt, alle CBL-Geschäfte zu beenden und als Stadt aus der LBBW auszusteigen, um so mehr Spielraum für eine eigene solide Stadtsparkasse zu erhalten. Natürlich konnte sich damals niemand für diese Idee begeistern, übrigens auch nicht für die Idee, unsere Wasserversorgung zurückzukaufen. Dass die SPD – Fraktion sich neuerdings genau dies auf ihre Fahne schreibt, ist leider kein Wunder, sondern Wahlkampf. Das macht mir Mut, wenn wir bei Stuttgart21 nicht auf ein Wunder hoffen können, dann vielleicht wenigstens auf den bevorstehenden Wahlkampf. Vielleicht gibt es da noch Wunder?

Unterstützer_in

Gerhard Wick, Lagerarbeiter
Von Parteien und ihrer Hinterzimmer-Demokratie habe ich genug. Lasst uns unsere Stadt selbst gestalten. Gemeinsam können wir das. Besser als die Karriere-Politiker. Ihr versteht, ich meine dass wir keine andern Herren brauchen, sondern keine.
(b.brecht)
Gerhard Wick, Lagerarbeiter

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha