11.11.19: Antrag: Maßnahmen zur CO2 – Reduzierung im Zusammenhang mit der Modernisierung der SWSG Gebäude im Lauchhau

Antrag / Anfrage:

Der Bezirksbeirat bittet Geschäftsführung und Aufsichtsrat der Stuttgarter Wohn- und Städtebau Gesellschaft mbH zu folgenden Fragen Stellung zu nehmen:

  1. Welche Schritte unternimmt die SWSG um den im „Klimapaket“ des Oberbürgermeisters vorgesehenen Maßnahmen zur CO2-Reduzierung und zur Erreichung der Klimaziele zu entsprechen?
  2. Ist vorgesehen im Zuge des 3. und der weiteren Bauabschnitte der Instandhaltung und Modernisierung der Gebäude im Lauchhau Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern zu errichten? Wenn nein, warum nicht?
  3. Beabsichtigt die SWSG, ähnlich wie z.B. die Baugenossenschaft Münster, für ihre Gebäude 100% Ökostrom von den Stadtwerken zu beziehen?
  4. Welche Einsparungen würden sich für die Mieter/innen aus Stromerlösen durch Photovoltaikanlagen ergeben?

Zur Erreichung der Klimaziele der Stadt Stuttgart hält es der Bezirksbeirat für dringend erforderlich, dass auch die stadteigene SWSG ihre Gebäude mit Photovoltaik-Anlagen ausstattet, wie es andere Wohnbaugesellschaften bereits seit längerer Zeit getan haben und weiter tun. Die jetzt ohnehin laufenden Baumaßnahmen im Lauchhau bieten eine gute Gelegenheit kostengünstig den Einstieg in die Erzeugung und Verwendung regenerativer Energie zu vollziehen.

gesamter Antrag

Unterstützer_in

Harald Beck, Entwicklungsingenieur
Stuttgart muss sich neu aufstellen. Ich sehe akuten Handlungsbedarf bei Umweltschutz, Energiewende und Verkehrspolitik. So leben, dass Zukunft bleibt!Harald Beck, Entwicklungsingenieur

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha