Antrag: Auswirkungen des Neubaus Stadtbahn-Haltestelle Staatsgalerie

Antrag Bezirksbeirat Stuttgart–Ost vom 27.03.2015

Antrag:
Der Bezirksbeirat Stuttgart-Ost fordert die Stadtverwaltung bzw. die SSB (als 100%ige Tochter der Stadt Stuttgart) auf, bezüglich des Neubaus der Haltestelle Staatsgalerie über den Stand der Dinge und die Auswirkungen auf den ÖPNV in Stuttgart-Ost umfassend zu informieren.

Begründung:
Sämtliche vom Umbau der Haltestelle Staatsgalerie betroffenen Stadtbahnlinien (U1, 2, 4, 9, 11 und 14) führen über die Haltestelle Stöckach. Die Bevölkerung im Stuttgarter Osten ist auf die Linien 4 und 9 besonders angewiesen. Viele Menschen benutzen diese Linien täglich, um zur Arbeit, zur Schule und in die Innenstadt zu kommen.
Unklar sind die Auswirkungen des Neubaus der Haltestelle Staatsgalerie auf:

  • die Streckenführung
  • die Fahrzeiten
  • die Umsteigemöglichkeiten
  • die Wegeverbindungen von und zur Haltestelle und in den Schlossgarten
  • die Barrierefreiheit (Rampen, Aufzüge etc.)
  • den Zeitrahmen der Maßnahme
  • den Straßenverkehr

Aus diesen Gründen halten wir eine umfassende Information des Bezirksbeirats für unabdingbar.

Bezirksbeiratsfraktion SÖS-LINKE-PluS
Dagmar Uhlig, Utz Rockenbauch

 

Bericht von Sibylle Wais auf der Seite der Parkschützer

 

Unterstützer_in

Harald Beck, Entwicklungsingenieur
Stuttgart muss sich neu aufstellen. Ich sehe akuten Handlungsbedarf bei Umweltschutz, Energiewende und Verkehrspolitik. So leben, dass Zukunft bleibt!Harald Beck, Entwicklungsingenieur

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha