CO2-Bilanzierung

Haushaltsantrag vom 17.10.2005 (Nr. 502/2005)

In der Antwort auf meine Anfrage zur CO2-Bilanz vom 3.8.2005 Nr. 246/2005 wurde mir – entgegen den Aussagen des Energieberichtes 2004, wonach „mit den bisher ergriffenen Maßnahmen bis zum Jahr 2005 keine 30%-ige Reduzierung der CO2-Emissionen gegenüber 1990 zu erreichen ist“, also die beschlossene Selbstverpflichtung des Gemeinderats nicht eingehalten werden kann – erklärt, die KLIKS-Maßnahmen seien deshalb nicht wirkungslos, weil dafür schon 50 Mio. Euro aufgewendet wurden. Seltsame Logik!
Aber machen wir jetzt die Probe aufs Exempel, und zwar jährlich:
Ich beantrage, das Bilanzierungsverfahren der CO2-Emissionen künftig jährlich durchzuführen. Die Mittel in Höhe von ca. 40.000 Euro werden in den Haushalt 1200 des Umweltamtes eingesetzt und durch eine Kürzung im Verkehrsetat gegenfinanziert.

Hannes Rockenbauch

Unterstützer_in

DOMINIK DÖRR, Cannstatt, Erzieher
Soziale Gerechtigkeit, etwa in Form von bezahlbarem Wohnraum ist ein wichtiger Eckpfeiler einer gut funktionierenden Gesellschaft.  Stuttgart 21 sehe ich als eine der größten Fehlentscheidungen der Verkehrspolitik der letzten Jahre, diese gehört umgehend korrigiert.DOMINIK DÖRR, Cannstatt, Erzieher

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere Neuigkeiten per Email an.


captcha