Stellenanforderungen/SozialarbeiterInnenstellen für den ASD

Haushaltsantrag vom 19.10.2007 (Nr. 752/2007)

Ich beantrage, gemäß der Personalanforderung der städtischen Ämter, im Haushalt 2008/2009 zusätzliche ca. 400 Stellen einzurichten.

Insbesondere beantrag ich, im Haushalt Mittel für 16 zusätzliche SozialarbeiterInnenstellen für den Allgemeinen Sozialdienst (ASD) einzustellen.
Durch Hartz IV und die Verarmung von immer größeren Bevölkerungsschichten gibt es in diesem Bereich einen Mehrbedarf von Hilfen für Familien und Kinder. In den vergangenen Jahren wurde aber diesem Mehrbedarf an Personalstellen nicht Rechnung getragen. Zahlreiche Fälle aus der letzten Zeit in der Bundesrepublik und in Stuttgart zeigen aber, dass es notwendig ist, diese Hilfen im Bereich Kinderschutz, Hilfen zur Erziehung und soziale Versorgung anzubieten. Wichtig ist die Prävention und nicht – erst wenn etwas passiert ist – die dort Beschäftigten dafür verantwortlich zu machen.

Desweiteren ist es notwendig, als Zielbeschluß in den nächsten 2 Haushalten weitere Mittel für jährlich 2 zusätzliche Stellen in diesem Bereich einzustellen.

Hannes Rockenbauch

Unterstützer_in

DOMINIK DÖRR, Cannstatt, Erzieher
Soziale Gerechtigkeit, etwa in Form von bezahlbarem Wohnraum ist ein wichtiger Eckpfeiler einer gut funktionierenden Gesellschaft.  Stuttgart 21 sehe ich als eine der größten Fehlentscheidungen der Verkehrspolitik der letzten Jahre, diese gehört umgehend korrigiert.DOMINIK DÖRR, Cannstatt, Erzieher

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere Neuigkeiten per Email an.


captcha