Pflegerische Kräfte aufstocken

Haushaltsantrag vom 02.11.2009 (Nr. 651/2009)

Pflegerische Kräfte aufstocken an den Schulen und Schulkindergärten
für Körper- und Geistigbehinderte

Das Referat KBS hat dem Gemeinderat in der Beschlussvorlage 751/2008 den dringenden Bedarf an pflegerischen Kräften dargestellt. Im Vorgriff auf die Haushaltsberatungen hat der Gemeinderat im Juli 2009 jedoch nur das Allerdringendste (1,17 Stellen für die Außenklassen) und damit einen kleinen Teil des Erforderlichen beschlossen.

Wir beantragen:

1. Entsprechend der Entwicklung der Schülerzahlen werden weitere 2,27 Stellen geschaffen.
2. Zur Verbesserung der Kontinuität werden 4,81 feste Stellen geschaffen. Damit werden die 224 Stunden, die von pflegerischen Ersatzkräften (Zivildienstleistende und Freiwilliges Soziales Jahr) erbracht werden, in reguläre Stellen umgewandelt.
3. Für Sachkosten für Springkräfte (Zivis und FJS) werden für alle vier Schulen 20.000 Euro genehmigt.
4. Zur Begleitung bei Schullandheimaufenthalten und beim Trainingswohnen werden für die Überstunden der pfelgerischen Kräfte 50.000 Euro bereit gestellt.

SÖS/LINKE

Unterstützer_in

Harald Beck, Entwicklungsingenieur
Stuttgart muss sich neu aufstellen. Ich sehe akuten Handlungsbedarf bei Umweltschutz, Energiewende und Verkehrspolitik. So leben, dass Zukunft bleibt!Harald Beck, Entwicklungsingenieur

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha