Montagsdemo die 36ste

Auf der 36. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 am 26. Juli um 18 Uhr vor dem Nordausgang des Stuttgarter Hauptbahnhofs, die trotz strömendem Regen mit großer Beteiligung stattfand, sprach Manfred Jansen, Betriebsratsvorsitzender der Firma MetalPrint, deren Belegschaft seit über einem Jahr gegen geplante Entlassungen kämpft. Götz Schubert von AUF Stuttgart trug ein Gedicht vor. Volker Lösch stellte den geplanten Schwabenstreich vor. Im Anschluss gab es noch ein Kulturprogramm, u.a. spielten die Band-Mitglieder von Nu Sports und die Dundu Großpuppe trat auf.
Moderation und Kommentierung der aktuellen Lage des Projekts machte Gangolf Stocker, SÖS-Stadtrat.

Überraschenderweise wurde der vom Abriss bedrohte Nordflügel des Hauptbahnhofs von ca. 50 Gegnern des Projekts besetzt. Hunderte der anwesenden Stuttgarterinnen und Stuttgarter setzten ein eindrucksvolles Zeichen dadurch, dass sie sich schützend und in friedlicher Weise vor ihren Bahnhof gestellt haben und die Polizei somit erst gegen Mitternacht das Gebäude mit den letzten Besetzern verlassen hat.















Unterstützer_in

Hannes Rockenbauch, Stadtrat
Für mich sind die Demokratie­labore und der offene Prozess zur Auswahl unserer Kandidaten_innen das spannendste Demokratie­experiment Stuttgarts.Hannes Rockenbauch, Stadtrat

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere Neuigkeiten per Email an.


captcha