Stuttgarter Tagblatt 12.09.15: Fremd ist nur das Unbekannte

20150912_FluechtFeuerbach_300X_RHH4033

„Fremd ist nur Derjenige, den wir nicht kennen. Sobald wir einen Menschen und seine Geschichte, sei es auch nur in groben Zügen, kennenlernen, schwindet die Fremdheit und wir beäugen ihn nicht mehr misstrauisch aus der Distanz. Noch schneller verflüchtigt sich die Fremdheit, wenn wir mit einem Menschen in einer gemeinsamen Sprache reden können, und sei es auch mit Hilfe eines Übersetzers.
Diese Erfahrung haben wir heute wieder bei unserem Besuch in der Flüchtlingsunterkunft Feuerbach gemacht.“

gesamter Artikel

Unterstützer_in

Luigi Pantisano, Stadtplaner
Mein Engagement bei SÖS gilt der Gestaltung einer solidarischen und sozialen Stadt, in der sich Vielfalt frei entfalten kann und Rassismus keine Chance hat. Wir sind alle Stuttgarter_Innen – unabhängig von Herkunft, sexueller Orientierung und Status.Luigi Pantisano, Stadtplaner

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha