StZ 09.09.15: Eiermann-Campus noch nicht abgeschrieben

StZ 09.09.15: Eiermann-Campus noch nicht abgeschrieben

„Die Task Force Flüchtlinge des Landes unter Murawskis Leitung hatte die Nutzung des früheren IBM-Geländes, das zur Insolvenzmasse des Immobilienfonds CB Richard Ellis SPE III gehört, schon vor einigen Tagen prüfen lassen. Die hinzugezogene Beratungsfirma Drees & Sommer hatte seinerzeit den finanziellen Aufwand für den Kauf und den Umbau des Bürokomplexes auf rund 400 Millionen Euro taxiert, das Land hatte daraufhin zunächst abgewunken. Doch angesichts des wachsenden Drucks gibt es nun neue Überlegungen, das Areal wenigstens teilweise zu nutzen. Der Chef der Grünen-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat, Andreas Winter, bestätigte auf Anfrage, er könne sich vorstellen, nur einen Teil der Büroräume als Flüchtlingsunterkünfte umzugestalten und darüber hinaus auf den Parkplätzen zusätzliche Wohncontainer aufzustellen. „Man sollte das zumindest prüfen lassen“, sagte Winter. Die Fraktion SÖS-Linke-Plus hatte das Eiermann-Gelände bereits vor zwei Wochen als Landeserstaufnahmeeinrichtung vorgeschlagen.“

Unterstützer_in

Sabine Schmidt, Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Ich bin vom Konzept von SÖS nach wie vor sehr überzeugt. Das Programm ist wirklich zukunfts­orientiert und richtet sich nach den wirklichen Bedürfnissen von Bürgerinnen und Bürgern einer großen Stadt.Sabine Schmidt, Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere Neuigkeiten per Email an.


captcha