StZ 25.06.17: SÖS/Linke-plus auf den Fildern – Uneins über die Direktwahl der Bezirksbeiräte

Birkach/Plieningen – Bei der jüngsten Sitzung der Plieninger und Birkacher Bezirksbeiräte gab es ungewohnte Momente. Bei der Diskussion um Anträge zur finanziellen Förderung gesellschaftlichen Engagements aus dem dafür vorgesehenen Budget ergab sich, dass die Plieninger und Birkacher Bezirksbeiräte bei einzelnen Abstimmungen unterschiedlich votiert haben. Das bezeichnete die Bezirksvorsteherin Andrea Lindel als noch nie da gewesen. Dann zeigte sich erneut ein Riss zwischen beiden Bezirken. Dieses Mal ging er mitten durch eine Fraktion. Der Plieninger Bezirksbeirat Gerhard Hütter (SÖS/Linke-plus) brachte einen Antrag ein, in dem eine Direktwahl der Bezirksbeiräte in Stuttgart von 2019 an gefordert wird. Der Birkacher Vertreter von SÖS/Linke-plus, Sebastian Exner, hatte seine Unterschrift nicht unter den Antrag gesetzt. Die Birkacher konnten deshalb über den Antrag nicht abstimmen. Ihre Plieninger Kollegen lehnten ihn mehrheitlich ab.

gesamter Artikel

Unterstützer_in

Hannes Rockenbauch, Stadtrat
Für mich sind die Demokratie­labore und der offene Prozess zur Auswahl unserer Kandidaten_innen das spannendste Demokratie­experiment Stuttgarts.Hannes Rockenbauch, Stadtrat

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha