StZ 28.10.15 Zickzack-Kurs der Bahn beim Thema Trauerweide

„Feuerbach – Die Deutsche Bahn plant nun doch, die Trauerweide beim Bahnhof Feuerbach zu fällen. Dies gab der DB-Ingenieur und Projektabschnittsleiter Sebastian Glöckner in der vergangenen Sitzung des örtlichen Bezirksbeirats bekannt. Im Oktober 2013 hatte die Deutsche Bahn noch eine völlig anders lautende Presseerklärung herausgegeben: Entgegen den ursprünglichen Planungen könne die stadtbildprägende Trauerweide am Feuerbacher Bahnhof stehen bleiben, sagte der damalige Projektsprecher Wolfgang Dietrich in der Presseinformation. Im Zuge der Stuttgart-21-Baustelle beim Bahnhof Feuerbach müsse weniger als ursprünglich geplant in den Grünbereich eingegriffen werden.“

„Der Feuerbacher SÖS-Bezirksbeirat Roland Saur kritisierte, dass die Bahn hier auf städtischer Fläche einfach festlegen könne, dass ein Baum gefällt werde: „Wer setzt sich bei der Stadt eigentlich für den Erhalt der Trauerweide ein?“, fragt Saur.“

ganzer Artikel

Unterstützer_in

Luigi Pantisano, Stadtplaner
Mein Engagement bei SÖS gilt der Gestaltung einer solidarischen und sozialen Stadt, in der sich Vielfalt frei entfalten kann und Rassismus keine Chance hat. Wir sind alle Stuttgarter_Innen – unabhängig von Herkunft, sexueller Orientierung und Status.Luigi Pantisano, Stadtplaner

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere Neuigkeiten per Email an.


captcha