StZ: Schlossgarten Stuttgart – Stadt berät über kampierende Familien

StZ 06.08.15: Schlossgarten Stuttgart – Stadt berät über kampierende Familien

„Die Stadtgesellschaft kann ruhig großzügig sein“, sagt Hannes Rockenbauch (SÖS-Linke-Plus). Für ihn ist es nicht vorrangig ein Problem, dass es im Schlossgarten zurzeit nicht geordnet zugehe. „Die Frage ist doch, was treibt einen Menschen an, den weiten Weg und das Leben im Park auf sich zu nehmen. Das treibt mich viel mehr um, als dass es mich stören würde, dass die Menschen dort sind“, fügt Rockenbauch hinzu. Auch sei für ihn die Tatsache, dass sich Geschäftsleute gestört fühlten „ein unwichtiges, nachrangiges Problem. Das ist schon sehr aus unserer Wohlstands- und Luxusperspektive heraus gesehen.“

Unterstützer_in

Gerhard Wick, Lagerarbeiter
Von Parteien und ihrer Hinterzimmer-Demokratie habe ich genug. Lasst uns unsere Stadt selbst gestalten. Gemeinsam können wir das. Besser als die Karriere-Politiker. Ihr versteht, ich meine dass wir keine andern Herren brauchen, sondern keine.
(b.brecht)
Gerhard Wick, Lagerarbeiter

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere Neuigkeiten per Email an.


captcha