Freifahrprotestaktion zum Autogipfel:Kein Freifahrschein für die Autolobby!

Freifahrprotestaktion zum Autogipfel:

Kein Freifahrschein für die Autolobby!

Das parteifreie Bündnis SÖS und Freifahren Stuttgart laden am Freitag, den 25. Oktober 2019 zu einer Freifahraktion ein. Treffpunkt ist um 12.30 Uhr an der Mahnwache am Stuttgarter Hbf. Gemeinsam fahren wir frei zur Demo und Kundgebung „Klimakiller auf den Mond“ gegen den Autogipfel in Stuttgart-Zuffenhausen.

„Wir demonstrieren für eine andere Mobilität, doch andere Mobilität bedeutet nicht die Antriebsart der Autos auszutauschen“, begründet Paul Russmann, Bezirksbeirat von SÖS, den Aufruf zur Freifahraktion: „Wir kämpfen für einen kostenlosen Nahverkehr und für mehr Klimagerechtigkeit.“

„Schon der Titel des Autogipfels ‚Wie kommen die Innovationen auf die Straße? Bleibt der Fahrspaß zukünftig auf der Strecke‘ ist der pure Hohn im Angesicht der Klimakrise,“ kritisiert Andrea Schmidt von der Initiative Freifahren Stuttgart.

Auf völliges Unverständnis stößt bei Andrea Schmidt auch das Nicht-Stellen eines Antrages durch die Linken auf kostenlosen Nahver-kehr bei den anstehenden Haushaltsberatungen im Stuttgarter Gemeinderat: „Was reitet Die Linke? Auf Bundesebene fordert sie den kostenlosen öffentlichen Nahverkehr an 365 Tagen als einen wichtigen Bestandteil ihres Klimakonzeptes. “ Schmidt appelliert an die Fraktionen im Gemeinderat, „mutig dem Beispiel Luxemburgs zu folgen, wo ab 2020 der kostenlose ÖPNV eingeführt wird.“

Doch der Veranstaltungsort des Autogipfels ist für Schmidt und Russmann gut gewählt: Porschemuseum. „Ab ins Museum mit euren Innovationen, Fahrspaß, Connectivity, E-Mobility – Fahrkartenautomaten dazu und gut“, fordern sie unisono. Für Schmidt und Russmann ist der kostenlose, solidarisch finanzierte ÖPNV ein wichtiger Baustein für eine soziale und klimagerechte Mobilität mit weniger Autos und mehr Lebensqualität für alle, ein Weg aus der weltweiten Sackgasse des motorisierten Individualverkehrs.

Für Nachfragen und Interviews:

Andrea Schmidt 0170-2377548
Paul Russmann 0176-28044523, 0711-2367567

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Theol. Paul Russmann
SÖS-Bezirksbeirat Stuttgart-West
Forststraße 160 c
70193 Stuttgart
paul.russmann [at] online [dot] de
www.s-oe-s.de
0711-2367567 AB
0176-28044523

Unterstützer_in

Harald Beck, Entwicklungsingenieur
Stuttgart muss sich neu aufstellen. Ich sehe akuten Handlungsbedarf bei Umweltschutz, Energiewende und Verkehrspolitik. So leben, dass Zukunft bleibt!Harald Beck, Entwicklungsingenieur

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha