SÖS in der Presse zum „Tankstellenpavillon“

Entwurf: Werner Sobek

Entwurf: Werner Sobek

In einem Artikel von Thomas Braun in der Stuttgarter Zeitung  der letzten Woche, wurde die Haltung von SÖS Stuttgart durch Hannes Rockenbauch im Stadtrat zum gepanten „Tankstellenpavillon“ berichtet. Ein Auszug des Artikels könnt Ihr hier lesen:

Pavillon soll kein Forum für Stuttgart-21-Gegner werden

Im Gemeinderat mehren sich die Stimmen, die geschultes Personal fordern – SPD will anderen Standort für Infobox

Von Thomas Braun

Dass die Stadt für 950 000 Euro einen „medial bespielbaren“ Pavillon im Stadtzentrum installieren will, wird von den Stuttgart-21-Opponenten massiv kritisiert. So forderte SÖS-Einzelstadtrat Hannes Rockenbauch die Stadt auf, keinen müden Euro in den „Tankenstellenpavillon“ zu investieren. Schließlich handele es sich bei Stuttgart 21 – wie die Stadt selbst immer wieder gern betone – um ein Projekt der Deutschen Bahn, dieses Unternehmen sei folglich auch für die Finanzierung des Pavillons zuständig.www.stuttgarter-zeitung.de

Unterstützer_in

Harald Beck, Entwicklungsingenieur
Stuttgart muss sich neu aufstellen. Ich sehe akuten Handlungsbedarf bei Umweltschutz, Energiewende und Verkehrspolitik. So leben, dass Zukunft bleibt!Harald Beck, Entwicklungsingenieur

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha