Stromnetze gehören in die öffentliche Hand

”Stromnetze gehören in die öffentliche Hand“, so wird der Experte Eckhard Benner von der Verbraucherzentrale in der heutigen Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten zitiert.
SÖS Stadtrat Rockenbauch freut sich über diese klare Aussage von Herrn Benner. Schade, dass seine Stadtrat-Kollegen in Stuttgart von dem neuen Trend, dass sich immer mehr Kommunen von der EnBW unabhängig machen, noch nichts gehört haben. Wie kann es sonst anders sein, dass alle Fraktionen, auch die Grünen und die SPD, bei den Haushaltsberatungen 2005 und 2007 seinen Antrag auf Rückkauf des Stromnetzes ablehnten. Aber vielleicht ist es noch nicht zu spät. 2012 läuft der Konzessionsvertrag mit der EnBW aus, bis dahin sollten wir in Stuttgart von Städten wie Schorndorf lernen. Denn dort lässt der kaufmännische Werksleiter der Stadtwerke Andreas Seufer selbstbewusst verlauten: ”Wir sind zufrieden und genießen unsere Selbstständigkeit.“

Unterstützer_in

Sibylle Wais, Verwaltungs­mitarbeiterin
Die Vielfalt, der bei SÖS beteiligten Menschen begeistert mich. Soviel Sach- und menschliche Kompetenz muss ins Rathaus. Weg mit den Tunnel­parteien!Sibylle Wais, Verwaltungs­mitarbeiterin

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

... und melden Sie sich für unsere monatlichen Neuigkeiten per Email an.


captcha